Was ist ein verbindlicher Vertrag

Ein Vertrag ist eine rechtsverbindliche Vereinbarung zwischen mindestens zwei Parteien in mündlicher oder schriftlicher Form. Es ist eine Reihe von Versprechungen, die zwischen den Parteien gemacht werden. Eine Partei verspricht, etwas zu tun oder ein Produkt im Austausch für irgendeine Art von Nutzen zur Verfügung zu stellen. Um sicherzustellen, dass Ihr Vertrag ausführbar ist, stellen Sie sicher, dass alle wesentlichen Elemente eines Vertrags vorhanden sind. Wenn Sie an jedem Punkt der Vertragserstellung kein notwendiges Element haben, müssen Sie das Dokument möglicherweise ändern und erneut ausführen, oder bei Null anfangen und einen neuen Vertrag vorbereiten. Damit es zu einem Treffen der Geister kommt, müssen beide Parteien verstehen und sich darauf einigen, was sie zu tun und nicht tun wollen. Die Annahme eines Angebots muss klar und eindeutig sein. Gegenleistung kann ein Vorteil für eine Partei oder der Verlust der Leistung für eine andere sein. Sein tatsächlicher monetärer Wert ist nicht wichtig. Schließlich muss die Durchsetzbarheit des Vertrags gewißsein. Im Allgemeinen ist ein Vertrag eine rechtlich durchsetzbare Vereinbarung, etwas zu tun oder nicht zu tun. Damit ein Vertrag besteht, muss es ein Treffen der Geister zwischen den Parteien geben, um zu vereinbaren, etwas in Form eines Angebots einer Partei zu tun oder nicht zu tun, übereine Weise einer Partei, entweder etwas zu tun oder nichts zu tun, das Vorhandensein bestimmter Bedingungen und schließlich die Annahme der Bedingungen.

Wenn es neue Bedingungen gibt, die vor der Vereinbarung vorgeschlagen werden, gilt dies als Gegenangebot, das entweder abgelehnt oder akzeptiert werden kann. Dies kann oft während der Vertragsverhandlungen passieren. Wenn die im Vertrag enthaltene Zusage nicht von einem Gericht durchgesetzt werden kann, dann in der Regel deshalb, weil der Vertrag nicht die notwendigen Elemente enthält, was ihn zu einem nicht durchsetzbaren Versprechen oder einem unverbindlichen Vertrag macht. Die Parteien müssen über die Fähigkeit verfügen, einen verbindlichen Vertrag zu schließen. Kapazität bezieht sich auf die Fähigkeit einer Person, einen Vertrag abzuschließen und deckt geistige Inkompetenz, Kindheit und die Befugnis zum Vertrag ab. Das Vertragsrecht besagt auch, dass jeder, der einen Vertrag abläuft, vertragliche Kapazität haben muss, d. h. das gesetzliche Alter erreicht hat, um dies tun zu können, und zum Zeitpunkt der Vertragsunterzeichnung gesund sein muss.

Share